ErP: Häufig gestellte Fragen

 

 

Was bedeutet ErP?

Die ErP Richtlinie ist die Festlegung von Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte und steht für   

Energy-related Products Directive (ErP) 2009/125/E

 

Was bedeutet Saisonal Efficiency?

Mit Wirkung zum 01.01.2018 müssen alle Hersteller die Effizienz die sogenannte Saisonal Efficiency ihrer Heizsysteme innerhalb der EU messen, zertifizieren lassen und angeben.

Energieverbrauchsrelevante Produkte, die von der EU Kommission festgelegte Ganzjahreswirkungsgrade und Stickoxidwerte nicht einhalten, dürfen ab 2018 nicht mehr verkauft oder in den Verkehr gebracht werden.

Der Wert „Saisonal Efficiency“ setzt sich aus einer Kombination von verschiedenen Effizienzkriterien wie dem Erreichen eines festgelegten Ganzjahreswirkungsgrades und einer Einhaltung und Begrenzung von Stickoxidwerten zusammen. Insbesondere der Wirkungsgrad wird nun in Zukunft sowohl im Vollast als auch im Teillastbetrieb eindeutig definiert und dem Hersteller als Auflage vorgegeben werden.

Die Berechnung erfolgt auf Basis der nachfolgenden Formel, die in Kürze endgültig definiert wird:

M (Seasonal efficiency in Voll- und Teillast) + NOx

Zusätzlich wir zum Strahlungsfaktor der thermische Wirkungsgrad, die Regelbarkeit des Strahlers und der Bedarf an Hilfsenergie betrachtet.



Welche Gasinfrarotstrahler sind betroffen?

Infrarotheizungen und seine Komponenten aller Bautypen, welche erstmalig installiert werden, sind vollständig von der ErP Richtlinie betroffen. Für bestehende und bereits verbaute Produkte gilt ein Bestandsschutz.  Reparaturen an Bestandsprodukten sind nur bedingt erlaubt und können bei einem technischen Ausfall zu einem Einbau eines neuen Gerätes führen.

 

Welche Anforderungen müssen Gasinfrarotheizungen in Zukunft erfüllen?

Gasinfrarotheizungen werden spezifisch im LOT 20 der ErP Richtlinie berücksichtigt. Die Anforderungen konzentrieren sich auf effizientere Werte im Bereich der Ganzjahreswirkungsgrade und speziell der Eingrenzung von Stickoxidbelastungen sogenannter NOx Werte.

Eine Arbeitskommission arbeitet derzeit intensiv an konkreten Mess- und Prüfverfahren zur Festlegung der maximal erlaubten Werte und insbesondere an der Vereinheitlichung der Mess und Prüfverfahren.

Effizienzwerte >85% sowie Stickoxidbegrenzungen im Bereich 80 bis 100mg werden angezielt.

Schließlich werden Zertifizierungs- und Prüfstellen beauftragt werden, die von Herstellern entwickelten und angegebenen Energieeffizienz- sowie Abgaswerte zu überprüfen und für den Markteintritt zu zertifizieren.

 

Ab wann ist die Verordnung rechtskräftig einzuhalten?

Die Verordnungen für den Bereich der Gasinfrarotheizungen wie Hell- und Dunkelstrahler werden ab dem Jahr 2018 umgesetzt und rechtsgültig werden. Die Arbeitskommission wird in Kürze seine Ergebnisse veröffentlichen.

Zudem werden für das Jahr 2021 weitere nachfolgende Maßnahmen und verschärfte Richtlinien erwartet.

 

Für welche Länder gilt die ErP Richtlinie?

Die Richtlinie gilt für alle Europäische Länder einheitlich.

Gasinfrarotstrahler die in Europa hergestellt, vertrieben oder durch Importe in den Verkehr gebracht werden, müssen ganzheitlich in der Europäischen Union die ErP Standards erfüllen.